Aqua-5 dry - Koi World GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Aqua-5 dry

News/Aktuelles

Zurück zu natürlichem gesunden Wasser durch hochkonzentrierte gefriergetrocknete Mikroorganismen, Mineralien und Enzyme. Höchste Konzentration mit über 10 Billionen Bakterien pro Gramm!

AQUA-5 DRY ist das Ergebnis aus über 35 Jahren Erfahrung mit dem Einsatz von natürlichen Mikrobakterien (gefriergetrocknete Mikro-Organismen). AQUA-5 DRY wird weltweit mit den besten Erfolgen von Profis in der Fischzucht, Hummerzucht und zur Rekultivierung von toten Gewässern eingesetzt. AQUA-5 DRY wird auch in Klärwerken zur Trinkwasser-Aufbereitung verwendet! Es bewährt sich auch seit über 25 Jahren mit unglaublichen Erfolgen in Koiteichen. AQUA-5 DRY hat mit 10 Billionen Bakterien pro Gramm eine hochkonzentrierte Dichte von acht ausgesuchten Bakterienstämmen, die in kürzester Zeit ein ökologisches Gleichgewicht herstellen. Wenden Sie Aqua5 Dry regelmässig an und Sie werden viel Arbeit und Kosten einsparen können.

AQUA 5 DRY vermindert und verhindert sofort Amonium, Nitrit, Nitrat und Algenblüte. Fördert die Schleimhautbildung der Fische, baut Stress ab, führt dem Wasser wichtige Enzyme und Mineralien zu und trägt damit zum sichtbaren Wohlbefinden der Fische bei, die eine top Kondition erhalten und resistenter gegen Krankheiten werden. Auch Verletzungen heilen schneller, der PH-Wert wird stabilisiert und die Sauerstoffverbindung im Wasser wird verbessert, was den Appetit und dadurch das Wachstum der Fische begünstigt. Sie erhalten gesundes klares Wasser durch ein biologisches Gleichgewicht.

Unter den verschiedenen Arten von Mikroorganismen herrscht ein ständiger Verdrängungswettbewerb, denn jede Bakterien-Population will so gross wie möglich werden. Deshalb ist es äusserst wichtig, in unseren kleinen Bio-Systemen, dem Koi- und Gartenteich, regelmässig die positiven Bakterien zuzuführen, damit die negativen, pathogenen Bakterien und Keime unterdrückt werden.

Hierfür werden nicht verschiedene Mittel benötigt, wie extra Starterbakterien, Schlammabbaubakterien oder Flüssigbakterien. Bei stark verschmutzten, grünen Teichen, zum Filterstart im Frühjahr oder bei neu angelegten Teichen nehmen Sie einfach die doppelte Dosis AQUA-5 DRY. Lassen Sie die Natur für sich arbeiten, wenden Sie AQUA-5 DRY und auch unsere AQUA-BIO-5 Milchsäurebakterien regelmässig an und Sie werden viel Arbeit, Technik und Kosten einsparen können. Eine versehentliche Überdosierung ist unschädlich. Auf gute Belüftung ist aber immer zu achten.


AQUA 5 DRY ist weltweit das einzige Wasserpflegemittel, welches acht Bakterienstämme, Enzyme und Mineralien beinhaltet und das Nitrat vermindert. Es hat eine 10- bis 100-fach höhere Dichte der Bakterien gegenüber anderen bekannten Produkten.
Sämtliche Abfälle, abgestorbene Pflanzen, Fäulnis, Schadgasbildung, Fischausscheidungen, Futterreste usw. sowie schlechter Geruch des Wassers werden beseitigt. Das ständige Filter- und Bürstenreinigen entfällt fast vollständig. Bei ausreichendem Filter werden UV-Lampen, Sandfilter und Abschäumer nicht mehr benötigt. Bei regelmässiger Anwendung wird grünes Wasser und Algenblüte mit Sicherheit vermieden und auch den Fadenalgen werden die Nährstoffe entzogen.
Erstanwendung und Dosierung: Nehmen Sie einen Esslöffel (20 gr.)AQUA 5 DRY pro 10‘000 Ltr. Teichinhalt und weichen Sie diesen Kulturansatz in einigen Litern Teichwasser für etwa eine Viertelstunde ein.
Während dieser Zeit öfter gut umrühren oder einen Ausströmer einhängen. Anschliessend verteilen Sie die Lösung gleichmässig im Teich und im Filter, oder auch über den Bachlauf. Bitte nicht bei praller Sonne einbringen. UV-Lampen sollten wenigstens für 24 Stunden abgeschaltet werden. Eiweissabschäumer sollte man ganz abschalten, da diese die Nährstoffe für die Bakterien dem System entziehen. Wiederholen Sie die Anwendung wöchentlich, bis das Wasser wieder klar ist. Danach reicht  eine  vierwöchige  Zugabe. Diese monatliche Nachdosierung soll während der Saison ab >10° C Wassertemperatur eingehalten werden.


Wenn im Winter die Fütterung eingestellt wird, kann mit der Dosierung ausgesetzt werden, bis die Wassertemperatur im Frühjahr wieder 10 Grad überschreitet. Im  kalten Winter sterben viele Bakterien ab, deshalb ist es ratsam, im Frühjahr die doppelte Dosis als Startlösung einzubringen.
Bei stark verschmutzten oder grünen Teichen ist auch die doppelte Menge AQUA 5 DRY zu nehmen und dies solange wöchentlich zu wiederholen, bis eine deutliche Besserung sichtbar wird. Bedenken Sie, dass auch die Mikroorganismen ihre Zeit brauchen, mit Gewalt ist in der Natur nichts zu erreichen. Gute Belüftung fördert und verstärkt die Wirkung.
Die optimalen Werte liegen bei 12 bis 24°C.  PH Wert 6,5 bis 8,0.  Die Sauerstoffsättigung sollte über 60% liegen.



Zusammenfassung:


- AQUA-5 DRY - bewirkt eine sofortige, kräftige biologische Aktivität in allen Teichen und Filteranlagen.
- AQUA-5 DRY - ist 100 % reine Biologie und unterdrückt negative, pathogene, krankheitserregende Bakterien und Keime.
- AQUA-5 DRY - fördert den schnellen Abbau von Nitrit, grünem Wasser, Fischausscheidungen, Eiweiss, schlechtem Geruch usw.
- AQUA-5 DRY - erzeugt ein stabiles ökologisches Gleichgewicht, ohne UV, Ozon oder Abschäumer und ohne ständiges Filterreinigen.
- AQUA-5 DRY - ist absolut unschädlich für Menschen, Tiere und Pflanzen. Auch für Schwimmteiche und Aquaristik geeignet.
- AQUA-5 DRY Bakterien sind bis zu 3 Jahren und länger haltbar. Sie werden erst durch Wasser und Sauerstoff aktiviert, beginnen dann aber sofort, frisch und kraftvoll ihre Arbeit.
- AQUA-5 DRY ist 100% Pro-Biotika und hat die amerikanische USDA Lebensmittel-Zulassung!
- AQUA-5-DRY ist erhältlich in der 0.28 Kg und 1 Kg Dose

Aqua-5 dry Maxi 280 gr. Dose für 150 m³ #11101
Teichhygiene
AQUA-5 DRY hat mit 10 Billionen Bakterien pro Gramm eine hochkonzentrierte Dichte ausgesuchter Bakterienstämmen, die in kürzester Zeit ein ökologisches Gleichgewicht herstellen.
Sofort verfügbar
75.00 CHF 80.00 CHF
Hinzufügen

AQUA-5 DRY  - Tipps und Hinweise:

Immer wieder stellen wir fest, dass viele grundsätzliche Dinge nicht bekannt sind und dadurch häufig grobe Fehler mit bösen Auswirkungen hervorgerufen werden. So sollte heute jedem Koihalter doch klar sein, dass der Filter Tag und Nacht durchlaufen muss. Denn wenn man den Filter abends ausschaltet und am nächsten Morgen erst wieder einschaltet, pumpt man sozusagen Jauche in den Teich. Denn die Biologie im Filter stirbt bereits nach wenigen Stunden ab, das Wasser kippt dann um und es bildet sich Ammoniak und Nitrit. Auf eine gute Sauerstoffversorgung des Filters mittels Luftausströmer sollte immer geachtet werden, da dies äusserst wichtig für den Stoffwechsel der Bakterien ist.

Sauberkeit und Hygiene ist wichtig, aber auch ein grundloses Teich- und Filterreinigen ist eher schädlich. Warum sollte ein Filter gereinigt werden, wenn er einwandfrei arbeitet und alle Wasserwerte gut sind? Das Schrubben und Spülen von Teich und Filter stört ganz erheblich die Biologie und schafft oft Probleme, die vorher nicht da waren.

In der Natur wird auch nicht geschrubbt, da gibt es auch keine UV- und Ozonanlagen, aber viele gesunde Bakterien, die für Ordnung und Sauberkeit sorgen – und genau diese Bakterien bringt AQUA-5 DRY in unsere kleinen Biokreisläufe, um ein ökologisches Gleichgewicht zu erhalten.

Natürlich sollte Schmutz und Abfall durch Bodenabläufe aus dem Filterkreislauf regelmässig entsorgt werden. Dazu gehören aber nicht der mühsam aufgebaute Bakterienrasen und die Biomasse in den Filterkammern. Ein gesunder Filter riecht nach frischem Waldboden. Wenn aber stinkender Schlamm aus dem Bodenablauf kommt, ist dies ein Zeichen, dass keine ausreichende Bakterien-Biologie vorhanden ist.

Alles was grün ist, ist gesunde Biologie und gut für das Wasser und die Fische. Dazu gehören neben den Pflanzen auch die Fadenalgen und grünes Wasser. Die Fische mögen all dies und fühlen sich darin durchaus wohl. Es braucht deshalb also keine Panik auszubrechen, wenn diese Dinge auftreten, sondern man sollte mit ruhiger Hand und auf biologischem Weg hier soweit einschreiten, dass neben den Fischen auch der Koihalter mit dem Umfeld glücklich ist und seine Lieblinge auch klar sieht. Ein kurzer Algenrasen auf den Teichwänden ist aber gesunde Natur und somit positiv zu bewerten.

Wenn Teiche durch Algenblüte grün werden, ist dies ein Zeichen dafür, dass nicht genügend Bakterien vorhanden sind, die dies verhindern.
Für den Vertrieb von AQUA-5 DRY haben wir uns entschlossen, nachdem wir viele andere Produkte probiert hatten und dann feststellten, dass es im Bereich Teichbakterien nichts Gleichwertiges zu AQUA-5 DRY gibt. Denn nur das, wovon man selbst überzeugt ist, kann man mit Begeisterung weiterempfehlen.

AQUA-5 DRY ist aber kein Wundermittel, wie manchmal behauptet wird, es bietet aber eine geballte Ladung Biologie, mit der sich ein gesunder und klarer Teich dauerhaft erhalten lässt.

Sollte der Erfolg nicht innerhalb von zwei bis drei Wochen eintreten, sind folgende Punkte umgehend zu überprüfen und gegebenenfalls abzustellen: - Ist ausreichend Sauerstoff im Filter und Teich?  - Ist der PH-Wert im Bereich 6,5 bis 8?   - Sind zu viele gelöste Phosphate im Wasser?  - Wird eisenhaltiges Brunnenwasser eingesetzt? Wenn anorganische Schwebstoffe das Wasser trüben, ist der Filterdurchfluss zu drosseln oder die Filtermaterialien in der letzten Kammer müssen verdichtet werden, um diese Stoffe auszufiltern. Beadfilter benötigen immer eine längere Anlaufphase, da sich ein Bakterienrasen auf bewegtem Filtermaterial deutlich schlechter ansiedelt.

Koi und Teichpflege ist kein einfaches Hobby und die Wasserpflege ist für viele Koifreunde ein Buch mit sieben Siegeln. AQUA-5 DRY kann hierbei die entscheidende Hilfe sein, denn auf PH-Wert, Nitrit, Phosphate usw. hat alle Technik fast keinen Einfluss, hier hilft an erster Stelle eine gesunde Biologie. In jedem Teich sollte auch ein Oberflächenabsauger (Skimmer) installiert sein, um die Wasseroberfläche aufzubrechen und Schmutz abzusaugen. In den Sommermonaten sollten Luftausströmer auch im Teich eingesetzt werden, (ca. 30 cm über dem Boden) denn die Pflanzen geben tagsüber Sauerstoff ab, aber nachts verbrauchen die Pflanzen, Bakterien und Fische den vorhandenen Sauerstoff aus dem Teich. Deshalb ist besonders bei warmen Temperaturen eine Belüftung in der Nacht äusserst wichtig. Dies umso mehr, wenn grünes Wasser vorhanden ist. Denn die Algenblüte verbraucht sehr viel Sauerstoff und treibt den PH-Wert hoch. Hier kann ein Einsatz der UV-Lampe dann durchaus sinnvoll sein. Sollten Fadenalgen auftreten, können diese durch Absenken des PH-Wertes auf etwa 6,5 wirkungsvoll bekämpft werden oder durch Zugabe von biologischen Fadenalgenvernichtern.

Eventuell erforderliche Krankheitsbehandlungen im Teich müssen bis Anfang September abgeschlossen sein, da die späteren Wassertemperaturen unter 15 Grad die Wirkung fast aller Medikamente deutlich oder ganz einschränken. Bedenken Sie rechtzeitig, dass ein einziger kranker Koi eine Parasitenexplosion hervorrufen kann, deshalb sollten auch ab September keine neuen Koi mehr in den Teich eingesetzt werden. Hier sollte aber AQUA-BIO-5 vorbeugend eingesetzt werden.

Im Herbst sollte ein fettreiches Futter mit Werten von ca. 10% Fettanteil verabreicht werden. Dies fördert den Aufbau eine Fettdepots und verhindert ein Energiemangelsyndrom im Frühjahr. Als leichte Winternahrung empfehlen wir gefriergetrocknete Gammarus-Bachflohkrebse, eine leichte gut verdauliche Naturnahrung. Achtung, auch eine übermässige, unausgewogene Fütterung vor dem Winter kann zum Tod der Koi führen.

Wenn im Winter, unter 8 Grad Wassertemperatur, die Fütterung eingestellt wird, kann auch mit der Dosierung von AQUA-5 DRY ausgesetzt werden, bis die Wassertemperatur im Frühjahr wieder 8 Grad überschreitet. Natürlich sollte wenn möglich der Filter in den kalten  Wintermonaten in Betrieb bleiben. Der Durchfluss sollte aber nur ca. 20 % des Sommerbetriebs betragen. Hierzu kann eine kleinere Pumpe eingesetzt werden, oder die vorhandene Pumpe durch einen Dimmer gedrosselt werden. Ebenso sollten nicht alle Bodenabläufe genutzt werden und hauptsächlich das Oberwasser umgewälzt werden. Bachläufe und Wasserfälle sind in jedem Falle auszuschalten, um ein Auskühlen zu verhindern. AQUA-5 DRY enthält auch winterharte Bakterienstämme (bis 4 Grad), trotzdem sterben im kalten Winter viele Bakterien ab, deshalb ist es ratsam, im Frühjahr (ab 8-10 Grad) die doppelte Dosis als Filterstarter einzubringen, oder je eine Dosierung bei 8 Grad, 10 Grad und über 12 Grad. Besondere Starterbakterien, Schlammabbaubakterien oder ähnliches sind nicht erforderlich. Mit der doppelten Dosis ist Ihr Filter in 24 bis 48 Stunden wieder voll aktiviert. Dies gilt auch nach stärkerem Medikamenteneinsatz.

Achtung! Wenn Sie mit Zeolit im Filter arbeiten, darf kein Salz im Teich eingesetzt werden, da dies einen sofortigen, für die Fische lebensbedrohlichen Ammoniakschub auslösen würde.

Sollten Sie vom Winter überrascht werden, hacken Sie bitte kein Loch in das Eis, um eine Belüftung zu erreichen, sondern nehmen Sie heisses Wasser oder einen Tauchsieder. Der Lärm des Hackens könnte sonst zum Schock und Tod der Koi führen. Bei einer sorgfältigen Winterplanung ist es auch in unseren Breitengraden nicht zwangsläufig gegeben, dass jedes Jahr einige Koi im Winter sterben müssen!

Steigen im Frühjahr die Temperaturen wieder über 8 Grad, ist sehr zu empfehlen einen Wasserwechsel von ca. 30 % vorzunehmen. Dies kann auch langsam über einige Tage verteilt erfolgen. Bei weiter steigenden Temperaturen sollten die Tages-Temperaturen über Nacht durch Zuheizen erhalten werden und so täglich etwas ansteigen. Sehr kostengünstig ist dies auch mit einer  Solarheizung zu erreichen (z.B. 20 bis 50 Meter Gartenschlauch als Spirale auf schwarzem Untergrund und mit einer Plexiglasscheibe abgedeckt). Mit einer kleinen Pumpe erzielen Sie so ständig wärmeres Wasser. Besser den Wert nur eines Koi für Heizkosten opfern, als im Frühjahr mehrere Koi oder gar den ganzen Bestand in erbärmlichem Zustand vorzufinden.


Sauerstoffmangel bedeutet immer - ob Sommer oder Winter -  Stress und Schwächung des Organismus der Koi und Schwächung der Filterbiologie. Beste Wasserqualität, ein gepflegter Teich, gesunder Filter und gut konditionierte Koi sind deshalb auch die Grundvoraussetzung für dauerhafte Freude an unserem schönen Hobby Koiteich.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü